• 01
  • 02

Historie

Das  Unternehmen wurde im Mai 1990 von Harald Öschger gegründet. Der Fertigungsschwerpunkt war die Herstellung von Präzisionsdrehteilen hauptsächlich in der Medizintechnik. In Waldkirch- Kollnau befand sich die erste angemietete Fertigungsstätte mit 250 m². Herr Öschger hat die ersten Jahre mit verschiedenen Aushilfskräften gearbeitet, bis im Mai 1994 der erste Mitarbeiter als Vollzeitkraft eingestellt wurde. Der Maschinenpark vergrößerte sich stetig, sowie die Mitarbeiterzahl.

Das Unternehmen hat sich auf hochgenaue komplizierte Dreh- und Frästeile aus rost- und säurebständigen Werkstoffen und Sonderwerkstoffen ( Titan etc..) spezialisiert. Neben der Medizintechnik wurden im Laufe der Jahre auch andere Märkte erschlossen: die Mess- und Regeltechnik und der Anlagen- und Maschinenbau.

Im Januar 2000 fand der Umzug in die neue Produktionsstätte nach Emmendingen- Kollmarsreute statt. Die Büro- und Produktionsräume waren nun auf 1200 m² untergebracht und die  Einzelfirma wurde in eine GmbH umgewandelt.

Bereits im März 2004 wurde ein eigenes Produkt auf dem Markt vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der Firma Oesterle + Partner GbR werden angetriebene Werkzeuge, Spannsysteme und Schrumpfspanneinsätze hergestellt und vertrieben.

Mit dem Kauf einer Schleifmaschine wurde die Fertigungspalette 2006 erweitert. Um den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden, erwerben wir ständig die neuesten und besten Messmittel die uns der Markt bietet.

Dreh- und Fräsmaschinen werden ständig je nach Bedarf ausgetauscht und durch Maschinen mit modernster Technik ersetzt. Der Maschinenpark wurde 2010 durch den Kauf einer Laserbeschriftungsmaschine vergrößert. Im Spätsommer 2012 wurde die lange geplante neue Produktions- und Montagehalle in Betrieb genommen.

Auf dem Dach unserer Fertigungshalle wurde im April 2014 eine Photovoltaikanlage angebracht. Die dort erzeugte Energie können wir direkt in unserem laufenden Betrieb verwenden.

Wir beschäftigen aktuell (September 2017) 47 Mitarbeiter/innen, davon befinden sich 6 in der Ausbildung.